Brennstoffzelle

Eine Million Betriebsstunden mit Brennstoffzellen-Heizgeräten in den Projekten Callux und ene.field sowie ein erster Blick auf die kommende Gerätegeneration: Vaillant führt das Brennstoffzellen-Heizgerät weiter zur Serienreife.
© VAILLANT, Brennstoffzellen-Heizgerät

Technologie Brennstoffzelle

Wasserstoff und Sauerstoff sind die Stoffe, um mit einer Brennstoffzelle Strom und Wärme zu erzeugen. Die Basis dieser so genannten „kalten Verbrennung“ ist die chemische Reaktion der beiden Elemente.

Grafik Brennstoffzelle © VIESSMANN

An der Anode wird Wasserstoff zugeführt, der von einem Katalysator in positive Ionen und negative Elektronen geteilt wird. Die Elektronen wandern über einen elektrischen Leiter zur Kathode – Strom fließt.

Gleichzeitig gelangen die positiv geladenen Wasserstoff-Ionen zur Kathode, wo sie mit Sauerstoff reagieren und sich zu Wasser verbinden. Dabei wird Wärme freigesetzt, die genutzt werden kann.

Brennstoffzellen-Heizungen erzielen sehr hohe Wirkungsgrade und arbeiten nahezu geräuschlos. Sie gelten als Zukunft der Kraft-Wärme-Koppelungssysteme.

 

Unsere Lieferanten für Brennstoffzellen-Heizungen sind die beiden österreichischen Unternehmen VIESSMANN und VAILLANT.

Händler und Partner